Wirtschaft : PARKETT Geflüster

Als im 13. Jahrhundert in Hall am Kocher (später Schwäbisch Hall) der erste Heller geprägt wurde, ahnten die Münzmacher nicht, wie langlebig das kleine Geldstück sein würde. Gebräuchlich war es bis Sonntagabend noch in Tschechien. Doch unsere Nachbarn haben jetzt genug davon. Die 50-Heller-Münzen (2,03 Euro-Cent) haben ausgedient. Der Grund: Im täglichen Leben wurde der Heller kaum mehr benutzt. Zahlen die reich gewordenen Tschechen nur noch mit großen Scheinen? Eher nicht. Sie schaffen auch den 20-Kronen-Schein ab. Den gibt es seit 1994 auch als Münze. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben