Wirtschaft : PARKETT Geflüster

Autoindustrie aufgepasst! Eine österreichische Studie hat herausgefunden, was Autos attraktiv macht: Das Gesicht. Die Frontpartien der Fahrzeuge, Scheinwerfer und Kühlergrill, werden von Menschen als Gesichter wahrgenommen. Frauen wie Männer bevorzugen dabei männliche und aggressive Gesichter. Als solche würden zum Beispiel Oberklasse-BMWs oder der 340-PS-Chrysler 300C wahrgenommen. Der Nissan Micra und auch der VW Beetle gelten dagegen als zu freundlich. Also, Herr Piëch, etwas mehr Aggressivität, bitte! stek

0 Kommentare

Neuester Kommentar