Wirtschaft : PARKETT Geflüster

Auch in Zeiten der Krise – oder gerade in Zeiten der Krise – darf man sich nicht gehen lassen. Es gilt, Haltung und Ästhetik zu wahren. So sieht das auch der Münchner Autobauer BMW. Absatzflaute, Kurzarbeit und Umsatzeinbußen nerven, also wird der Chefdesigner gewechselt. Der neue Mann am Zeichenbrett sei ein Garant für die „Nachhaltigkeit der Designphilosophie“, heißt es von BMW. Na, hoffentlich führt die nachhaltige Philosophie auch zu nachhaltigem Absatz. mbr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben