Wirtschaft : PARKETT Geflüster

Liebe Schweizer. Zugegeben: Meist sind es ja wir Deutsche, die auf verschlungenen Pfaden über die Grenze schleichen – aber fast immer nur mit der guten Absicht, Geld in eure Schließfächer zu packen und an euren Börsen anzulegen. Jetzt haben deutsche Zöllner einen eurer Landsleute gefasst, der auf dem Weg zu einer deutschen Börse war. Da hätten sie auch mal ein Auge zudrücken können. Allerdings wollte er zu einer Tierbörse. Im Gepäck hatte er 164 artgeschützte Vogelspinnen und 45 Eimer mit Schaben als Wegzehrung. So geht’s aber nicht. kph

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben