Wirtschaft : PARKETT Geflüster

Die Finanzkrise hat jetzt posthum den größten Künstler aller Zeiten erwischt: Pablo Picasso. Bei einer Versteigerung in New York fand sich am Dienstag kein Käufer für ein Gemälde des Spaniers. Auf dem Bild hatte Picasso 1938 seine zweijährige Tochter Maya verewigt. Das Mindestgebot lag bei 9,4 Millionen Euro, das Auktionshaus Sotheby’s hatte sogar mit bis zu 18 Millionen Euro gerechnet. Vielleicht braucht der Kunstmarkt ja Staatshilfen: Eine Abwrackprämie für hässliche Bilder zum Beispiel. Dann kann man sich den Picasso auch wieder leisten. jte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben