Wirtschaft : PARKETT Geflüster

Manch einer muss zu seinem Glück gezwungen werden. Peter Maffay zum Beispiel: „Ich bin heute sehr dankbar für diese Tomaten, die dort geflogen sind“, sagt er im Rückblick auf sein Leben. Als der Musiker einmal im Vorprogramm der Stones auftrat, flog Gemüse. Das habe ihn bestärkt, dem Schlager abzuschwören und Rocker zu werden. Gemüsewerfen könnte sich ja auch mal der eine oder andere Aufsichtsrat als Methode aneignen, wenn es darum geht, unfähige Manager bei einer Job-Umorientierung zu helfen. Vielleicht sind sie ja auch dankbar. mho

0 Kommentare

Neuester Kommentar