Wirtschaft : PARKETT Geflüster

Ein 61-Jähriger hatte bei der Einreise aus der Schweiz Pech. Ein Zollhund erschnüffelte in seinem Auto 26 000 Euro, die der Mann unter der Abdeckung des Reserverads im Kofferraum versteckt hatte. Die Scheine waren auf drei Briefumschläge verteilt und lagen in einer Plastiktüte. Summen ab 10 000 Euro müssen an der Grenze beim Zoll angemeldet werden. Dem Mann droht jetzt ein Bußgeld. Wir lernen Zweierlei. Erstens: Die Schweiz ist auch nicht mehr das, was sie für Steuerhinterzieher einmal war. Und zweitens: Geld stinkt doch. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben