Wirtschaft : PARKETT Geflüster

Man kann von Plastinator Gunther von Hagens halten, was man will – ein Gespür für todsichere Symbolik hat er. In Cottbus stellt der Leichenpräparator jetzt Exponate an besonders freudlosen Orten aus: in zwei Autohäusern. Die Branche strahlt gewiss keine Lebensfreude aus, aber so tot wie Hagens’ Leichen ist sie auch wieder nicht. Die Motive des Plastinators erklären sich anders: Er stellt Eishockeyspieler im Zweikampf dar, weil der Eigentümer der Autohäuser Hauptsponsor eines Lausitzer Eishockeyvereins ist. Es geht noch was im Autohaus – auch ohne Autos. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben