Wirtschaft : PARKETT Geflüster

Es kann nur einen geben – das gilt offensichtlich auch im Weihnachtsgeschäft. Geht es nach dem katholischen Bonifatiuswerk, dann soll der gute alte Weihnachtsmann in Geschäften und Einkaufspassagen zügig durch den noch älteren und christlicheren Nikolaus ersetzt werden. Der verkörpere schließlich Uneigennützigkeit, Nächstenliebe und selbstloses Handeln, während der Herr im roten Mantel nur der „Geschenkeonkel der Konsumgüterindustrie“ sei. Marktbereinigung auf katholisch? Möge der Stärkere gewinnen. frt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben