Wirtschaft : PARKETT Geflüster

Eine Studie hat nun zutage gefördert, wie gefährlich das Auspacken von Weihnachtsgeschenken ist. 17 Prozent der Menschen hätten sich dabei schon verletzt. Die Forscher raten: Ruhe bewahren und trotz Vorfreude nicht ungeduldig werden. Die häufigsten Blessuren sind eingerissene Nägel und Schnittwunden. Achten Sie mal auf Verletzungen an den Händen von Bänkern und Managern. Die packen nämlich nicht nur zu Weihnachten Geschenke aus: Boni gibt es schließlich immer – beim Antritt wie beim Abschied, bei Erfolg wie bei Versagen.mco

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben