Wirtschaft : PARKETT Geflüster

In der Krise ist Gold überall gefragt, auch auf hoher See: Ein argentinisches Minenunternehmen hat kürzlich vergeblich versucht, Gold und Silber im Wert von 12,6 Millionen Euro aus einem gesunkenen Frachter zu bergen. Das Schiff war im Januar in Seenot geraten und während einer tagelangen Geisterfahrt verschwunden. Nach der gescheiterten Bergung kursieren Gerüchte, das Gold sei schon längst geklaut worden. Da sage noch mal jemand, Gold sei eine sichere Anlage. jte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben