Wirtschaft : PARKETT Geflüster

Vor einer Woche hat Horst Köhler noch gegen die Exzesse auf dem Finanzmarkt gewettert, jetzt wird der Bundespräsident selbst zum Aktionär. Offizieller „Waldaktionär“ des Klimawaldes auf der Bundesgartenschau in Schwerin ist Köhler nämlich seit Dienstag. Zehn Euro kostet das Wertpapier. Bezahlen musste Köhler dafür nichts, denn er bekam die Aktie vom Landesumweltministerium geschenkt. Ob das eine gute Idee ist? Früher waren Köhler eine wenig klimafreundliche Berufsgruppe. Ihr Job: aus Bäumen Holzkohle machen. jte

0 Kommentare

Neuester Kommentar