Wirtschaft : PARKETT Geflüster

-

Das klassische Suppenhuhn kommt bei den Verbrauchern in Deutschland immer seltener in den Kochtopf. Der gesamte Pro-Kopf-Verbrauch, der sich Anfang der 80er Jahre noch auf 1,1 Kilogramm im Jahr belief, lag 2005 nach Berechnungen der Zentralen Markt- und Preisberichtstelle (ZMP) nur noch bei 700 Gramm. Heute isst man wohl eher Sushi oder Finger Food. Aber das könnte sich ändern. Wenn die Aktienkurse richtig einbrechen wird sich auch mancher wieder an das preiswerte Suppenhuhn erinnern. dr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben