Wirtschaft : PARKETT Geflüster

-

Auch im schönen Australien verrohen die Sitten. Im Kampf gegen zunehmenden Benzindiebstahl werden an Tankstellen jetzt Wachmänner eingesetzt. Sie sollen Autofahrer abschrecken, die die Zeche prellen wollen. Nun kann man den Australiern nicht übel nehmen, dass sie sich wie wir über steigende Spritpreise ärgern. In Australien haben sie sich in den vergangenen zwölf Monaten verdoppelt – von umgerechnet 0,45 Euro auf 0,89 Euro pro Liter. Bei einem Literpreis von 1,40 Euro würde es sich für Berliner Autofahrer fast lohnen, in Australien zu tanken. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben