Wirtschaft : PARKETT Geflüster

-

Börsianer bedienen sich gerne der Tierwelt, wenn sie Metaphern für die Kursentwicklung suchen. Am Mittwoch irritierte uns die Fauna allerdings mit widersprüchlichen Meldungen: Ein wütender Braunbär jagte in Rumänien vier junge Wanderer auf ein Restaurantdach (lebender Bär = fallende Kurse). In Slowenien wurde ein Braunbär von zwei Autos überfahren (toter Bär = steigende Kurse). Im Münsterland suchte die Polizei ein Känguru (springendes Beuteltier = schwankende Kurse). Nur Bullen waren nicht in Sicht. Merke: Mit Metaphern kann man tierisch danebenliegen. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben