Wirtschaft : PARKETT Geflüster

-

Ein reuiger Einbrecher hat im norditalienischen Biella 27 000 Euro an die Wallfahrtskirche „Santuario di Oropa“ zurückgegeben. „Es war ein Fehler, vergebt mir“, habe der Unbekannte in einem Brief beteuert, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Vor zwei Wochen war er durch ein Fenster in ein Büro der Kirche eingestiegen und hatte aus dem Safe der berühmten Pilgerstätte die gesamten Spenden erbeutet. Man stelle sich das vor: Der reuige Chef einer ehemals am Neuen Markt notierten Firma klopft bei geprellten Kleinaktionären an: „Es war ein Fehler, vergebt mir.“ Nun ist die Börse nicht die Kirche, und Aktionäre sind keine Spender. Auch zeigte der Einbrecher Reue, weil ihm die Polizei auf den Fersen war. Dürfen wir hoffen? mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar