Wirtschaft : PARKETT Geflüster

Ein Privatmann hat sich bei Airbus ein Exemplar des Großraum-Flugzeugs A 380 bestellt. Der Käufer wolle das weltgrößte Passagierflugzeug „zum persönlichen Gebrauch für sich und sein Umfeld“, sagte der Airbus-Verkaufsvorstand. „Ich kann ihnen sagen, dass er nicht aus Europa oder aus den USA kommt.“ Dann war es nicht Noël Forgeard, der frühere Co-Chef des Airbus-Mutterkonzerns EADS. Trotz seiner üppigen Abfindung von 8,5 Millionen Euro hätte er den Flieger ohnehin nicht bezahlen können. Laut Katalog kostet die Maschine 238 Millionen Euro – ohne Sonderausstattung. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben