Wirtschaft : PARKETT Geflüster

Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten, sein Geld loszuwerden – zum Beispiel für einen extravaganten Badeanzug, wie ihn ein japanischer Juwelier entworfen hat. Er besteht komplett aus 24-karätigem Gold und kostet umgerechnet rund 60 000 Euro. Dafür bekommt die Trägerin aber sicher ungeteilte Aufmerksamkeit an den Stränden von Rimini bis St. Peter-Ording. Wer jetzt schon die Scheinchen im Geldbeutel zählt, den müssen wir leider enttäuschen: Eine Sprecherin des Juweliers betonte, der Anzug sei nicht waschmaschinenfest. stek

0 Kommentare

Neuester Kommentar