Wirtschaft : Parkettgeflüster: Aber fristgerecht, bitte!

Wer zu spät kommt, den bestraft die Börse. Firmen am Neuen Markt, die ihre Jahresabschlüsse nicht fristgerecht vorlegen, werden von der Deutschen Börse zur Kasse gebeten: Allein im Mai kassierte sie Strafgelder von 528 000 Mark. Die Aktionäre der eben erst notierten Börse freut es. Wir Nicht-Aktionäre fragen: Wer kassiert eigentlich, wenn die Börse selbst zu spät kommt?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben