Wirtschaft : Parkettgeflüster: Mafia kontrolliert 15 Prozent aller italienischen Unternehmen

dr

Im Prinzip haben es die Europäer nördlich der Alpen ja schon immer gewußt. Nun ist die Meldung sozusagen amtlich. 15 Prozent aller italienischen Unternehmen werden nach Einschätzung des nationalen Handelsverbandes Confcommercio von der Mafia kontrolliert. Zum Imperium sollen neben den üblichen Bereichen Bau- und Immobilien, Finanzen und Export/Import sogar Krankenhäuser und Altersheime gehören. Logisch, denn das mit Rauschgift-, Waffen- und Menschenhandel verdiente Geld wird irgendwann gewaschen und dann in den normalen Wirtschaftskreislauf investiert. Warum beispielsweise nicht auch in deutsche Aktiengesellschaften? Doch keine Angst, liebe Kleinaktionäre, die Herren mit den Sonnenbrillen lassen ihr Geld in aller Regel verwalten und bemühen sich nicht selbst auf eine Hauptversammlung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben