Wirtschaft : PARKETTGeflüster

-

Der Verkauf von Grundstücken auf dem Mond durch ein oberbayrisches Unternehmen hat die Staatsanwaltschaft auf den Plan gerufen. Für 28,95 Euro verkauft die Astrox GmbH aus Wartenberg bei Erding Mondgrundstücke von jeweils 1000 Quadratmetern Größe. AstroxGeschäftsführer Holger Czajka sieht das Mondgrundstück in erster Linie als „eine Geschenkidee“. Die „Mond-Besitzer“ erhielten ein dekoratives Zertifikat und könnten sich das Papier an die Wand hängen. Ein Gesichtspunkt, der auch für manche Aktie gelten kann. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben