Wirtschaft : PARKETTGeflüster

-

Thailändische Ärzte haben einem 37jährigen Mann mehr als zwei Kilogramm Münzen aus dem Magen operiert. „Immer, wenn ich meinem Sohn Geld gab, ist er auf der Toilette verschwunden“, sagte seine Mutter. Der Zustand des Patienten beschrieben die Ärzte als gut. Warum er ständig Geld isst, darüber rätseln die Experten noch. Vielleicht ein neuer, ansteckender Virus? Dann wären die meisten deutschen Kleinanleger wohl nicht gefährdet. Denn die Zeiten, als die noch ordentlich Geld an der Börse verdienten, die sind ja leider längst vorbei. gd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben