Wirtschaft : PARKETTGeflüster

-

Heulen ist so billig wie lange nicht mehr. Die Preise für Zwiebeln sind auf den tiefsten Stand seit fünf Jahren gesunken. Das hat jedenfalls die Zentrale Markt und Preisberichtstelle festgestellt. Der Grund: In Deutschland sind die Anbauflächen erweitert und in Europa in diesem Jahr besonders viele Zwiebeln geerntet worden. Ein Kilo kostet im Schnitt heute nur noch 64 Cent – 15 Prozent weniger als noch im Juli. Die Nachricht kommt gerade recht. Im Keller ist wieder viel, viel Platz. Der Dax hat sich nämlich gerade daraus verabschiedet. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben