Wirtschaft : PARKETTGeflüster

-

Den Börsianern ist es schnuppe, ob ein Unternehmen nach dem deutschen Mitbestimmungsmodell geführt wird oder nicht. Bei einem europaweiten Vergleich könne keine negative Auswirkung der größeren Beteiligung der Arbeitnehmer auf die Aktienkurse festgestellt werden, sagt das Kölner MaxPlanck-Institut für Gesellschaftsforschung. Kein Wunder. Mit Mitbestimmung kennen sich Aktionäre gut aus. Schließlich kosten sie Hauptversammlungen meist viel Zeit und Nerven – und am Schluss gewinnt doch immer der Vorstand. hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben