Wirtschaft : PARKETTGeflüster

-

Zuerst hat Theo Müller, Chef von MüllerMilch, Dieter Bohlen davongejagt. Jetzt hat er auch den Nikolaus vertrieben. Eigentlich waren es sogar sieben Nikoläuse. Die kamen von Greenpeace und hatten ÖkoJoghurt an die Müller-Mitarbeiter verteilt – aus Protest, wie es bei Greenpeace hieß, weil Müller Milch von Kühen verarbeite, die mit gentechnisch manipuliertem Mais gefüttert werden. Der Müller-Chef soll dann – unterstützt von 50 Wachleuten – die Nikoläuse verprügelt haben. Genveränderte Milch bekommt offenbar nicht jedem. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben