Wirtschaft : PARKETTGeflüster

-

Als Silvester 1986 die Neujahrsansprache des damaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl ausgestrahlt wurde, kam den meisten Zuschauern das Gesagte altbekannt vor. Stutzig wurde aber kaum jemand. Erst einige Stunden später stellte sich heraus, dass versehentlich die Neujahrsansprache des Vorjahres gesendet worden war. Auch beim Tagesspiegel haben wir damals sehr gelacht.

Gestern mag mancher Leser der TagesspiegelReportage über den Kanzlerrundgang auf der Cebit-Messe ein ähnliches Déjàvu erlebt haben. Gerhard Schröders demonstrative Zuversicht, der gehetzte Marsch an den Ständen vorbei, der Smalltalk, das launige Staunen über die Technik dürfte kaum jemanden überrascht haben.

Inzwischen wissen wir aber: Der Tagesspiegel hat – jedenfalls zu großen Teilen – die Reportage aus dem Vorjahr abgedruckt. Es war kein subversiver Akt, sondern eine Panne, passiert beim spätabendlichen Senden des Textes per Laptop- Computer von Hannover nach Berlin. Die alte Reportage war noch auf der Festplatte. Ein Versehen, das man leider mal nicht auf die Technik schieben kann.

Dass Heinrich von Pierer nicht mehr Vorstandsvorsitzender von Siemens ist, hätte einem auffallen können, nun gut. Ansonsten aber war in diesem Jahr nicht viel anders. Der Kanzler wollte bei seinem Rundgang die gute Stimmung in der Branche entdecken. Die soll ja nun endlich wieder da sein – wie schon 2004 und vermutlich auch 2006.

Daher versprechen wir, neben dem Bemühen um mehr Sorgfalt, an dieser Stelle: Wir werden erst wieder eine Reportage über den Cebit-Rundgang des Kanzlers drucken, wenn die gute Stimmung in der Branche wirklich da ist. Ehrenwort. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben