Wirtschaft : PARKETTGeflüster

-

Mit geträumten Lottozahlen hat ein junger Mann aus Hamburg seinen Vater zum LottoMillionär gemacht. Sein Sohn habe von acht Ziffern geträumt, sagt der Vater. Und die habe er dann auf einem Systemschein angekreuzt. Um das Lottovermögen weiter zu mehren, sollte er aus seinem Sohn einen professionellen Zahlenträumer machen. So mancher Aktionär würde diesen Dienst nutzen. Etwa die Besitzer von Telekom-Aktien, die in der dritten Tranche gekauft haben. Die wären schon dankbar, wenn der junge Mann den Kurs auf 63,50 Euro hochträumen würde. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben