Wirtschaft : PARKETTGeflüster

-

Wer in Polen seinem Ärger mit Schimpfworten, also etwa „verdammte Sch…“, Luft macht, der muss bezahlen. Nachdem bereits die nordpolnische Stadt Elblag für Fluchen in der Öffentlichkeit Bußgelder kassiert, wollen Danzig und Zopot es den Elblagern nachtun. Vielleicht macht das FluchBußgeld ja auch in Deutschland Schule. Ein Pilotprojekt am Börsenplatz in Frankfurt am Main wäre sicherlich lukrativ, denn so oft und plötzlich wie die Aktienkurse sinken, gehört in Analystenkreisen das Fluchen zum Geschäft. Das Bußgeld könnten die Börsianer dann in einen Fonds zahlen – zu Gunsten gebeutelter Aktionäre. Ein wenig Gemeinnützigkeit käme im sonst so harten Finanzgeschäft bestimmt gut an, also wirklich, verdammt nochmal. dro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben