Wirtschaft : PARKETTGeflüster

-

Die Hausmärchen der Gebrüder Grimm sind in das Weltdokumentenerbe der Vereinten Nationen aufgenommen worden. Die Märchensammlung sei „neben der LutherBibel das bekannteste und weltweit am meisten verbreitete Buch der deutschen Kulturgeschichte“, heißt es dazu in einer in Bonn verbreiteten Erklärung der Unesco. Wer weiß, vielleicht werden ja in ein paar hundert Jahren auch die schönsten Märchen der Börse zum Weltkulturerbe: „Das tapfere Börsianerlein“, „Ackermann und die sieben Bären“ oder „Der Dax und der Wolf“. dro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben