Wirtschaft : PARKETTGeflüster

-

Was bleibt von der rotgrünen Bundesregierung? Eine Tunnelröhre in der Nähe von Aachen. Die Deutsche Bahn hat jetzt eine solche unterirdische Schienenverbindung nach Gesundheitsministerin Schmidt „Ulla“ benannt. Das bundeseigene Unternehmen macht sich damit nicht nur bei seinem Eigentümer beliebt. Die Bahn gibt auch anderen Firmen Anregungen für die rot-grüne Erinnerungsarbeit: So könnte Krauss-Maffei seine neue Panzerhaubitze „Struck“ nennen. Oder wie wäre es mit „Schröder“ – der künftigen Oberklasse aus dem Hause VW? mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar