Wirtschaft : PARKETTGeflüster

-

In Münster gibt es einen neuen Studiengang. In der Pilotphase gab es bereits eine große Nachfrage, jetzt können 15 bis 30 Studierende in vier „stark praxisbezogenen Semestern“ lernen, wie sie für NonprofitOrganisationen arbeiten – also für Vereine, die nicht das Ziel haben, Gewinne mit ihrer Arbeit zu erzielen. Ein Trost für alle, die nicht für den Studiengang zugelassen werden: es reicht, wenn sie einfach einem Anleger eine Zeitlang über die Schulter schauen. Der hat zwar eigentlich vor, Gewinn zu machen. Aber die meisten sind doch mittlerweile sehr geübt darin, das Ziel erfolgreich zu vermeiden. hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben