Wirtschaft : PARKETTGeflüster

-

Eine Löwenstatue hat in München einen betrunkenen Angreifer niedergestreckt. Der Mann wollte den Löwen umstoßen, doch der wehrte sich: Die Statue kam zwar ins Wanken, fing sich dann aber wieder und die linke Pranke des Löwen versetzte dem Randalierer ein Veilchen. Also liebe Aktienbesitzer, auch wenn Sie noch so wütend über fallende Kurse sind, Hände weg vom Bären vor der Frankfurter Börse. Denn wenn schon in München die Löwen zurückschlagen, dann sind die Bären am Main auch nicht zimperlich. Zumal ihnen der Bulle im Nacken sitzt. dro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben