Wirtschaft : Patienten: Beweise sind schwierig

NAME

Das neue Schadensersatzrecht hat den Schutz der Patienten verbessert, die durch die Einnahme von Medikamenten nicht gesünder, sonder kranker geworden sind. Seit August muss der Hersteller beweisen, dass die Beschwerden nicht am Präparat liegen. Eine solche Beweislastumkehr wünschen sich Verbraucherschützer auch im Verhältnis zum Arzt oder Krankenhaus. „Der Patient ist Laie, der Arzt Experte“, fasst Dörte Elß, Patientenberaterin der Verbraucherzentrale Berlin, zusammen. Zwar sind Patienten nicht rechtlos, doch viele Ansprüche beruhen auf Richterrecht und sind in der Öffentlichkeit kaum bekannt. Zudem stehen Patienten in der Praxis vor Beweisschwierigkeiten, wenn sie ihrem Arzt nachweisen wollen, dass er sie falsch behandelt hat. Um die Transparenz zugunsten der Verbraucher zu verbessern, fordert Elß ein Patientenschutzgesetz, in dem Rechte und Pflichten der Beteiligten klar festgelegt sind. FDP und Grüne wollen sich für ein solches Patientenschutzgesetz einsetzen, die SPD möchte einen Patientenschutzbeauftragten einsetzen, der Ansprechpartner für die Patienten sein soll. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar