Wirtschaft : PC-Ware geht im Herbst an die Börse

LEIPZIG (AP).Das Leipziger Unternehmen PC-Ware AG will in diesem Herbst an die Börse gehen und seine Mitarbeiter am Unternehmen beteiligen.Wie Vorstand Knut Löschke am Dienstag sagte, konnte der Dienstleister für Informationstechnologien auch sein Geschäftsjahr Ende März mit überdimensionalen Steigerungsraten abschließen und fühlt sich damit für den Börsengang gut gerüstet.

PC-Ware ist nach eigenen Angaben inzwischen der größte und umsatzstärkste der insgesamt 25 Anbieter von Microsoft-Software in Deutschland geworden.Das Unternehmen habe 70 Prozent des gesamten öffentlichen Dienstes in Bund, Ländern und Kommunen mit Software des amerikanischen Konzerns ausgestattet.Im abgelaufenen Geschäftsjahr sei der Umsatz des 115-Mitarbeiter-Unternehmens im Vergleich zum Vorjahr um 48 Prozent auf knapp 147 Mill.DM gestiegen.Der Gewinn vor Steuern kletterte um 40 Prozent auf 6,6 Mill.DM.Beim Jahresüberschuß von 3,3 Mill.DM verbuchte das Unternehmen nach eigenen Angaben sogar ein Plus von 65 Prozent."Die Präsenz von PC-Ware in Deutschland ist gewachsen", betonte Löschke.Auch für das laufende Geschäftsjahr erwarte er weitere Umsatz- und Gewinnsteigerungen.Der Volkswagenkonzern hat das Unternehmen bereits zum zweiten Mal als besten EDV-Dienstleister des Jahres ausgezeichnet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben