Wirtschaft : Personal-Service-Agentur

NAME

Arbeitslose sollen sich in Personal-Service-Agenturen (PSA) innerhalb eines Jahres qualifizieren und weiterbilden. Die PSA wollen mit Hilfe von Zeitarbeit allen Arbeitslosen eine Beschäftigung anbieten und verleihen die Arbeitslosen wie Zeitarbeitsfirmen befristet an Unternehmen. Wer bei einer solchen Agentur angestellt ist, bekommt während der im Höchstfall halbjährigen Probezeit ein Nettoeinkommen in Höhe des Arbeitslosengeldes. Nach dieser Probezeit werden die betroffenen Beschäftigten übernommen und nach einem agenturspezifischen Tarif bezahlt. Wer nach drei bis sechs Monaten Arbeitslosigkeit das Angebot bei einer PSA nicht annimmt, muss eine gute Begründung dafür haben. Ansonsten erhält er nur noch ein reduziertes Arbeitslosengeld. hin

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben