Wirtschaft : Personalien: Walter Piepenbrock 65

dro

Walter Piepenbrock, Inhaber eines der größten deutschen Dienstleistungsunternehmen, wird am Montag 65. Seinen Geburtstag feiert der Wahlberliner im Schloss Charlottenburg - im großen Stil, wie es sich für einen großen Geschäftsmann und Mäzen gehört. In der Unternehmenswelt hat sich Piepenbrock einen Namen gemacht, weil er aus dem von seinem Urgroßvater gegründeten Osnabrücker Putzunternehmen einen über die Landesgrenzen hinaus bekannten Konzern gemacht hat. Die Piepenbrock-Unternehmensgruppe beschäftigt heute deutschlandweit 25 000 Mitarbeiter und macht einen Jahresumsatz von 403 Millionen Euro. In der Kunstwelt ist er als Sammler und Förderer bekannt geworden. In Berlin ließ er die Villa Lemm, den einstigen Sitz des britischen Stadtkommandanten, für 3,5 Millionen Mark restaurieren. Das 240 000 Quadratmeter große Anwesen nennt er seine "Insel der Ruhe". Und die braucht ein Mensch, der so engagiert ist wie Hartwig Piepenbrock, auch hin und wieder. Piepenbrock ist in zwölf Vereinen aktiv, wie etwa in dem unter seinem Vorsitz gegründeten Förderkreis "Perspektive Berlin-Brandenburg". Die "dringend notwendige" Fusion zwischen Berlin und Brandenburg ist ihm ein besonders wichtiges Anliegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben