Wirtschaft : PERSONALIEN

Metro-Chef scheidet aus

Air-Berlin

- Aufsichtsrat aus

Bei Air Berlin gibt es einen Wechsel im Aufsichtsrat. Wegen seiner Doppelfunktion als Vorstandsvorsitzender in den Konzernen Haniel und Metro gebe Eckhard Cordes wie bereits angekündigt sein Aufsichtsratsmandat bei Air Berlin ab, erklärte die Fluggesellschaft am Montag. In das „Board of Directors“, das von Vorständen und Aufsichtsräten gemeinsam gebildet wird, ziehen nun Heinz-Peter Schlüter, Vorstandsvorsitzender des Aluminiumproduzenten Trimet, und Friedrich Carl Janssen, persönlich haftender Gesellschafter des Kölner Bankhauses Sal. Oppenheim, ein. Der ehemalige Mercedes-Chef Cordes steht seit November 2007 bei Metro an der Spitze und schon seit 2006 bei dessen Mehrheitseigner Haniel. Tsp

EnBW-Finanzvorstand verlässt

das Unternehmen

Der Finanzvorstand des Energieversorgers EnBW verlässt das Unternehmen. Wie EnBW am Montag in Karlsruhe mitteilte, gehe Christian Holzherr „auf eigenen Wunsch“. Während seiner achtjährigen Tätigkeit, davon drei Jahre als Finanzvorstand, habe er wichtige Beiträge für die Entwicklung des Unternehmens geleistet. Zunächst werde Vorstandschef Hans-Peter Villis, der sein Amt am 1. Oktober 2007 angetreten hatte, das Finanzressort „in Personalunion“ übernehmen. Der 44-jährige Holzherr war bei EnBW seit 2000 unter anderem für die Integration der Neckarwerke Stuttgart AG in den Konzern, den Aufbau und die Führung der EnBW Regional AG als Vorstandsvorsitzender sowie die Leitung des Konzernsanierungsprojektes „Topfit“ zuständig. Das Projekt hatte nach Unternehmensangaben zu Einsparungen von über einer Milliarde Euro jährlich geführt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben