Wirtschaft : PERSONALIEN

-

Weltbankpräsident James Wolfensohn (70) hat Interesse an einer weiteren Amtszeit angemeldet. Eine Entscheidung hänge aber unter anderem vom Ausgang der Präsidentenwahl in den USA ab, sagte Wolfensohn in Washington. Er war am 1. Juni 1995 Weltbankpräsident geworden. Sein Mandat für die zweite Amtszeit läuft am 1. Juni 2005 aus.

Hans Ulrich Holdenried (53) wird zum ersten November neuer DeutschlandChef bei Hewlett-Packard (HP). Er ist damit Nachfolger von Menno Harms (65), der aus dem Unternehmen ausscheidet. Holdenried ist seit 1976 bei HP und leitete bisher den weltweiten Outsourcing- und IT-Management-Bereich.

Der belgische Braukonzern Interbrew verliert zum Jahresende seinen Deutschland-Chef. Michael Beck (53) gehe auf eigenen Wunsch, heißt es bei Interbrew. Über einen Nachfolger sei noch nicht entschieden. Beck hatte erst im Juli letzten Jahres die Deutschland-Führung übernommen und war zuvor mehr als 16 Jahre im Vorstand der Gilde Brauerei.

Constantin Film findet mit Hanns Wolfgang Beese einen neuen Finanzvorstand. Sein Vorgänger, Daniel Wiest, hatte das Unternehmen Ende Mai verlassen. Zuvor war Beese Manager bei der Deutschen Post.

Ulrich Kemp wird „Chief Sales & Service Officer“ bei der Telekom-Tochter T-Systems. Kemp übernimmt den neu geschaffenen Posten, um die Vertriebsaktivitäten von T-Systems bei großen und mittelständischen Geschäftskunden auszubauen. Zuvor hatte Kemp bei Hewlett-Packard Aufgaben in Vertrieb und Marketing inne.

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Ulf Böge , ist neuer Vorsitzender des International Competition Network (ICN). Böge wird Nachfolger von Fernando Sanchez Ugarte, dem bisherigen Leiter der mexikanischen Wettbewerbsbehörde. Das ICN koordiniert die Tätigkeiten der internationalen Wettbewerbsbehörden.

Sechs deutsche Unternehmer bekamen den Titel „Entrepreneur des Jahres 2004“. Zum achten Mal verlieh die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft „Ernst & Young“ den begehrten Unternehmerpreis. Erich Sixt , Vorstandsvorsitzender der Sixt AG erhielt den Preis in der Kategorie „Dienstleistung“. Sixt ist seit 35 Jahren Chef des Autovermieters und baute das Unternehmen von einem regionalen zu einem globalen Anbieter aus. Die Sixt AG ist Marktführer in Deutschland. tat

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben