Wirtschaft : PERSONALIEN

-

Der weltgrößte Einzelhandelskonzern WalMart hat einen neuen Chef für seine bislang wenig erfolgreich agierende Deutschland-Tochter ernannt. Der bisherige Einkaufschef David Wild trete die Nachfolge von Kay Hafner an, der nach vier Jahren sein Amt auf eigenen Wunsch niederlege, teilte das Unternehmen mit. Der 50-jährige Wild arbeitet erst seit 2004 für Wal-Mart. Zuvor hatte er nach Unternehmensangaben 18 Jahre lang eine Reihe von Führungspositionen in einem großen britischen Einzelhandelsunternehmen inne. Der US-Handelsriese kämpft seit seinem Einstieg in den deutschen Markt im Jahr 1997 mit roten Zahlen. Das Unternehmen betreibt in Deutschland insgesamt 88 Supercenter.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben