Wirtschaft : PERSONALIEN

-

Ein Mann für die Wirtschaft

Der 38-jährige Bundesbank-Experte Jens Weidmann wird Chef-Wirtschaftsberater von Kanzlerin Angela Merkel. Das bestätigte am Mittwoch ein Regierungssprecher. Weidmann leitet derzeit die Abteilung Geldpolitik bei der Deutschen Bundesbank. Zwischen 1999 und 2003 war er Generalsekretär beim Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, den Fünf Wirtschaftsweisen. Merkel hatte die Position des Chef-Wirtschaftsberaters zunächst nicht besetzt. Unter ihrem Vorgänger Gerhard Schröder bekleideten das Amt zuletzt Thomas Mirow, nun Finanzstaatssekretär, und Bernd Pfaffenbach, inzwischen Wirtschaftsstaatssekretär. rtr

Ein Mann für die Schiene

Der frühere Vorstandschef der Deutschen Bahn, Johannes Ludewig (60), bleibt bis 2010 Geschäftsführer des Verbands der Europäischen Eisenbahn- und Infrastruktur-Unternehmen (CER). Die CER-Vollversammlung verlängerte den 2007 auslaufenden Vertrag des Managers um drei Jahre. Ludewig sagte bei dem Treffen, die Finanzierung der Schienenwege werde immer schwieriger. Es sei dringend nötig, die Einnahmen aus der Lastwagenmaut dafür einzusetzen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben