PFIZER : Deutsche Wurzeln, harter Sparkurs

Das größte Pharmaunternehmen der Welt mit Sitz in New York ist vor allem durch die Potenzpille Viagra bekannt. Umsatzstärkste Mittel sind aber der Cholesterinsenker Sortis, das Blutdruckmittel Norvasc und Parkemed gegen Schmerzen. Weltweit setzte das Unternehmen mit rund 100 000 Mitarbeitern im vorigen Jahr 48,8 Milliarden US-Dollar. Jüngst hat Pfizer ein Sparprogramm angekündigt: 10 000 Jobs sollen wegfallen, die Kosten um bis zu 1,5 Milliarden Euro sinken. In Deutschland hat Pfizer 5200 Mitarbeiter. Der Umsatz liegt bei 1,6 Milliarden Euro. Produziert wird in Karlsruhe, Feucht, Illertissen, Freiburg und Frankfurt am Main. Der Name stammt vom Gründer Karl Pfizer, der aus Ludwigsburg in die USA auswanderte. pet

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben