Wirtschaft : Pharmazie

"Zufrieden bin ich nie", Hans-Jürgen Nelde, Vorstandsvorsitzender der Berlin Chemie AG, kann sich mit seinen zweistelligen Umsatzsteigerungen im ersten Quartal dieses Jahres aber durchaus sehen lassen. Das läßt sich von der gesamten Branche nicht sagen. "Die Entwicklung ist sehr uneinheitlich - nicht alle profitieren gleichermaßen", stellt Thomas Postina vom Verband der Pharmazeutischen Industrie in Frankfurt fest. Pessimistisch ist er, was das Inlandsgeschäft in der zweiten Jahreshälfte angeht: "Da wird uns die Gesundheitsreform einiges kosten".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben