PINNBRETT : PINNBRETT

Masterstudiengang an der FU:

Editionswissenschaft

Die Freie Universität Berlin bietet zum Wintersemester den Neueinstieg in den weiterbildenden Masterstudiengang Editionswissenschaft an. Das viersemestrige Studium ist interdisziplinär ausgerichtet und bereitet auf eine Berufstätigkeit in Verlagen, Akademien und allen Institutionen vor, die literarische und wissenschaftliche Editionen beurteilen, bearbeiten oder erstellen. In Theorie in Praxis werden die Verfahren und Kenntnisse vermittelt, die für die Edition von Texten, Noten und Bildern erforderlich sind. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni. Kontakt: Dr. Jörg Jungmayr. E-Mail: jungmayr@zedat.fu-berlin.de. Tel.: 030 838 54075. Weitere Infos unter: www.germanistik.fu-berlin.de/~ediwiss/. Tsp

Berufsbegleitend studieren:

International Business

Ein neues berufsbegleitendes MBA-Studium bietet die Hochschule der Medien (HDM) in Stuttgart an. Für den fünfsemestrigen Studiengang International Business arbeitet sie mit der Hochschule in Zwickau zusammen. Die Lehrveranstaltungen sind überwiegend online. Bestandteil des Aufbaustudiums ist auch ein Aufenthalt in der Slowakei oder in den USA. Bewerbungen für das kommende Wintersemester sind bis zum 15. Juli möglich. dpa

Interessierte in Bildungsberatung:

Praxisbegleitende Weiterbildung

Von August 2010 bis März 2011 wird zum 9. Mal die praxisbegleitende Weiterbildung zur „Professionalisierung der regionalen Bildungsberatung in Deutschland“ angeboten. Diese wendet sich an Interessierte insbesondere aus den Bundesländern Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, die bereits jetzt oder zukünftig Aufgaben in verschiedenen Feldern der Bildungsberatung wahrnehmen. Die Weiterbildung besteht aus fünf Präsenzphasen in Berlin sowie Online-Studienphasen und einem Abschlusskolloquium. Fachmodule mit spezifischen Schwerpunkten ergänzen das Angebot. Anmeldeschluss ist der 2. August 2010. Internet: http://kmgne.de/rqz/front_content.php ?idcat=289&idart=1321 Tsp

Künstlerische Chance:

Freiwilliges kulturelles Jahr

Am 24. Juni können Interessierte im Berufsinformationszentrum (BIZ) Berlin Nord die Vielfalt kultureller Arbeitsfelder beim Freiwilligen Sozialen Jahr kennenlernen. Es bietet das Arbeiten im Team einer kulturellen Einrichtung, gemeinsames Lernen mit anderen und künstlerische Ideen zu verwirklichen und fördert junge Menschen bei der Suche nach beruflichen Perspektiven. und bietet die Möglichkeit, die Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Wie man sich bewirbt, in welchen kulturellen Einrichtungen, Initiativen und Projekten vorberufliche Erfahrungen gesammelt werden können und h durch freiwilliges Engagement etwas für andere bewirkt werden kann, erfährt man 24. Juni, 16 Uhr im BIZ,Königin-Elisabeth- Str. 49, 14059 Berlin. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben