PINNBRETT : PINNBRETT

Mehr Erinnern:

Gedächtnistrainer werden

Im August startet die Weiterbildung zum ganzheitlichen Gedächtnistrainer, zum Gedächtnistrainer für betreuende, pflegende, therapeutische Berufe. Diese Weiterbildung soll sich auch für die Betreuungsassistenz (nach § 87b SGB XI) als Ergänzung der erworbenen Qualifikation empfehlen. Die Schulung umfasst 120 Unterrichtsstunden und ist in drei Kursblöcken gegliedert. Die Methoden, die neben den theoretischen Inhalten gelehrt werden, lassen sich für die verschiedenen Zielgruppen in allen Altersstufen, wie Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senioren und auch für Menschen mit demenziellen Veränderungen modifizieren und anwenden. Der erste Ausbildungsteil findet vom 24. bis 25. August und vom 30. August bis ersten September statt. Seminarort ist die Villa Donnersmarck, Schädestr. 9-13, 14165 Berlin. Anmeldung und Information über die Diakonische Akademie, Herr Feldmann, Telefon 030 820 97 117, im Internet unter www.diakademie.de. E-Mail: ebner.r@dwbo.de.

Bereich Fotodesign:

Berufsvorbereitende Maßnahme

In einem fünfmonatigen Intensiv-Seminar lernen die Teilnehmer, die nicht älter als 25 Jahre sein sollten, die Grundlagen der professionellen Fotografie und erarbeiten eine Mappe, mit der sie sich bewerben können. Es wird hauptsächlich digital fotografiert, eine professionelle Ausrüstung ist nicht notwendig. Gelernt werden auch die Grundlagen der Bildbearbeitung, mit dem Programm Photoshop. Trainiert wird die Konzeptentwicklung eines professionellen Fotos, welches durch regelmäßige Bildbesprechungen vertieft und verbessert wird. Ausführlich werden die verschiedensten Berufsfelder vorgestellt, am Ende erhält jeder eine Empfehlung, welches der individuell passende Weg ist. Auch, ob die Fotografie lieber ein Hobby bleiben solte. Voraussetzung für die Teilnahme ist Motivation, Leistungsbereitschaft und Bereitschaft zur Auseinandersetzung. Die Maßnahme ist für Realschüler (MSA) konzipiert, vor allem auch mit Migrationshintergrund. Der nächste Kurs startet im August 2010 in der VHS Zehlendorf mit wöchentlich 20 Unterrichtsstunden, täglich von 13 bis 17.30 Uhr. Geleitet wird der Kurs von der Fotografin und Dozentin Ruth E. Westerwelle. Anmeldung ab sofort an: VHS Steglitz-Zehlendorf, Frau Schreiber, Markgrafenstr. 3, 14163 Berlin. Oder per E-Mail: schreiber@vhssz.de mit CC an: info@BerlinerFotoSalon.de.

Deutsche Nachkriegsgeschichte:

Masterstudiengang an der FU

Der weiterbildende Masterstudiengang "Politik und deutsche Nachkriegsgeschichte" an der Freien Universität nimmt neue Teilnehmer auf. Bewerbungen sind bis zum 30. September 2010 möglich. Das Angebot richtet sich an Lehrer, Journalisten und politisch Interessierte aus anderen Berufen mit einem ersten akademischen Abschluss. Die Lehrveranstaltungen finden an sieben Wochenenden in der Europäischen Akademie in Berlin-Grunewald statt. Das Studienprogramm umfasst folgende Themen: den Zusammenbruch des Nationalsozialismus, die internationalen Rahmenbedingungen nach 1945 und den Weg zur Gründung der beiden deutschen Staaten, die Geschichte und die Strukturen von DDR und Bundesrepublik in den Jahren 1949 bis 1990 sowie die Beziehungen zwischen den deutschen Staaten, den Vereinigungsprozess und die Rolle Deutschlands im erweiterten Europa. Auch werden didaktische Einheiten angeboten, um die Umsetzung der Themen zu vermitteln. Der weiterbildende Masterstudiengang wird durch Gebühren und Zuschüsse finanziert. Die Kosten betragen für die Teilnehmer 1050 Euro, zusätzlich fallen die Semestergebühren an. Bewerbungen an: Prof. Dr. Klaus Schroeder, Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften der Freie Universität Berlin, Koserstraße 2, 14195 Berlin.

Redeangst überwinden:

Eintägiger Workshop

Am Samstag, den 3.Juli von 11 bis 18 Uhr, bietet Coach und Dipl.-Kauffrau Elke Stuhlmann einen Workshop zur Überwindung der Redehemmung an. Es geht um mehr Selbstsicherheit und Durchsetzungsvermögen in beruflichen Situationen. Der Workshop richtet sich an Menschen, die ihre Durchsetzungskraft steigern und in Verhandlungen, Bewerbungsgesprächen, Meetings, Gesprächen mit Vorgesetzten oder Mitarbeitern und in Konfliktsituationen ihr kommunikatives Verhalten verbessern und mehr Selbstvertrauen ausstrahlen möchten. Wo: Berlin/Mitte, Brunnenstr. 181. Weitere Informationen im Internet unter www.es-change.de. Anmeldung telefonisch unter 030 440 77 38. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar