PINNBRETT : PINNBRETT

Summerschool:

Neues für MINT-Berufe

Noch freie Plätze gibt es in den Lehrgängen IT Telekommunikation und/oder Rapid Prototyping der BPW Summer School, die vom 19. bis 24. Juli in der Beuth Hochschule stattfindet. Die Seminare in IT-Telekommunikation werden einen Überblick über die Funktionsweise von dem Datentransport und der Funktionsweise des weltweiten Netzes geben. Anschließend wird das Internetprotokoll in der Version 4 (IPv4) in allen Details behandelt. Das Erlernte wird mittels „Hands On“ praktisch erprobt. Zum Abschluss wird ein Ausblick auf die zukünftige Entwicklung der Version 6 (IPv6) gegeben. In der Lehrveranstaltung Rapid Prototyping soll zuerst ein Überblick über die seit circa 20 Jahren entstandenen RPTechniken gegeben werden. Es gibt Praxisbeispiele und Modellversuche. Teilnahmevoraussetzungen: abgeschlossenes Studium oder Beruf in einem der MINT-Berufe und Wohnsitz in Berlin. Kontakt: Carmen Kraushaar, Tel.: 0175-2223301, E-Mail: Carmen.kraushaar@bpw-akademie.de, www.bpw-akademie.de.

Neue Schule:

Master in Lerngestaltung

Die Freie Universität Berlin bietet ab dem Wintersemester 2010/2011 einen berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengang für Interessierte mit einem ersten pädagogischen Hochschulabschluss an. Bewerbungen für den Masterstudiengang "Demokratiepädagogische Schulentwicklung und Soziale Kompetenzen" können bis zum 31. August eingereicht werden. Das zweisemestrige Programm besteht aus Selbstlernphasen und Präsenzwochenenden in Berlin. Im Mittelpunkt steht die Gestaltung von Lerngelegenheiten und von Schulentwicklungsprozessen, durch die die Schule zum Ort gemeinsamen demokratischen Lernens und Lebens werden soll. Durch schulbezogene Projektarbeit verknüpft das Studium Wissenschaft und Praxis. Der weiterbildende Masterstudiengang wird durch Gebühren finanziert. Die Kosten betragen 2500 Euro, zusätzlich fallen Semestergebühren an. Informationen unter Tel. 838-546 53 oder im Internet unter http://www.ewi-psy.fu-berlin.de/einrichtungen/arbeitsbereiche/weiterbildung_ bildungsmanagement/index.html-.

Für Kulturinteressierte:

Weiterbildung „Kuratieren“

Das Zentralinstitut für Weiterbildung an der Universität der Künste Berlin bietet den Zertifikatskurs „Kuratieren“ an. Die Weiterbildung vermittelt in vier Monaten Wissen für die kuratorische Praxis durch Fachdozenten, Expertengespräche, Beratung und Besuche von Ausstellungsorten des internationalen Kulturstandortes Berlin. Der Kurs richtet sich an alle, die durch eine kuratorische Tätigkeit neben- oder hauptberuflich ihr Handlungsspektrum erweitern und professionalisieren möchten. Geplant ist ein kompakter Überblick über das Handlungsfeld des Kuratierens. Der Kurs umfasst fünf Module mit je zwei Veranstaltungstagen und startet am 17. September. Die Teilnahmegebühr beträgt 2250 Euro. Weitere Infos und Anmeldung unter www.udk-berlin.de/ziw. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben