PINNBRETT : PINNBRETT

Master im Wissenschaftsmarketing: Abendstudium an der TU

Akademiker, die in Forschungseinrichtungen als Führungskräfte tätig sind oder werden, können sich in dem berufsbegleitenden, zweijährigen Masterprogramm „Wissenschaftsmarketing“ an der Technische Universität (TU) Berlin weiterqualifizieren. Das Studium vermittelt Kommunikations- und Vermarktungskompetenzen, die speziell an Hochschulen und Forschungseinrichtungen erforderlich sind. Über das Studium kann man sich bei einer Veranstaltung am 9. September um 17 Uhr an der TU, Hardenbergstraße 19, im 5. OG informieren. Weiteres im Internet unter: www.tu-servicegmbh.de/online-master.

Medien selber machen:

Seminar für Nachwuchs-Reporter

Wie macht man eine Zeitung? Mit dieser Frage befasst sich das Seminar „Medien selber machen“ für Nachwuchs-Reporter. In den Herbstferien, vom 22. bis 24. Oktober, können Schülerzeitungs-Redakteure und andere medieninteressierte junge Menschen bis 26 Jahre in der Villa Fohrde bei Brandenburg an der Havel die Grundlagen des Zeitungsmachens lernen. Informationen unter Tel. 030/69 20 38 18 und im Netz unter: www.medien-selber-machen.de.

Moderation und Management: Kompetenztraining für Akademiker

Das Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin und das Artop-Institut an der Humboldt-Universität bieten Akademikern aus Wissenschaft und Wirtschaft in der Zeit von Oktober bis Dezember 2010 ein Kompetenztraining für Moderation und Management an. Eine Informationsveranstaltung dazu findet am 8. September um 18 Uhr im Artop-Institut in der Christburger Straße 4 statt. Mehr dazu unter Tel. 030/83851425 und Internet: www.fu-berlin.de/weiterbildung.

Weiterbildung nach der Arbeit: Fernstudiengänge für Berufstätige

Der private Akad–Fernhochschulverbund informiert am 9. September um 16 Uhr über seine Studiengänge für Berufstätige. Veranstaltungsort ist das Cornelsen-Informationszentrum in der Friedrichstraße 149 (1. OG). Man kann sich über das Konzept, die Studienmöglichkeiten ohne Abitur und einzelne Studienangebote informieren. Weiteres unter www.akad.de/veranstaltungen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben