PINNBRETT : PINNBRETT

Einführungswochenende:

Neurolinguistisches Programmieren

Am 2. und 3. Oktober findet in Berlin einEinführungswochenende für die Ausbildung zum NLP-Practitioner statt. In praktischen Übungen werden dabei die Grundlagen des Neurolinguistischen Programmierens (kurz: NLP) vermittelt. Das Einführungswochenende ist zugleich Grundlage der NLP-Practitioner-Ausbildung (Umfang: 144 Zeitstunden). Nach Abschluss der Ausbildung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, anerkannt vom Deutschen Dachverband für Neurolinguistisches Programmieren e.V. sowie von der International Association for NLP. Alle Ausbildungen bei Spectrum KommunikationsTraining sind darüber hinaus vom Berliner Senat als Bildungsveranstaltung anerkannt (Bildungsurlaub). Infos Internet unter www.nlp-spectrum.de.

Für Senioren:

Sprachunterricht

Ab Oktober könne sich Senioren einmal wöchentlich treffen, um eine neue Sprache zu lernen. „Teatime 50+“ heißt das neue Kursangebot bei der com berlin languages sprachakademie. Im Berliner Stadtteil Wilmersdorf findet der Sprachunterricht statt, in englischer oder französischer Sprache. Immer donnerstags, jeweils 14 bis 16 Uhr oder 15 bis 17 Uhr. Gebühr: je vier Veranstaltungen 90 Euro. Die Sprachakademie in Wilmersdorf-Schmargendorf ist auf berufsbezogene Fremdsprachenausbildung spezialisiert. Anmeldungen werden gerne unter Telefon 030/ 30 87 86 30 entgegengenommen.

Zeitung selber machen:

Grundlagen-Seminar

Ein Grundlagen-Seminar zum Thema Zeitungmachen bietet der Verein Medien selber machen vom 22. bis 24. Oktober an. Auf der Veranstaltung in der Villa Fohrde (bei Brandenburg/Havel) lernen junge Menschen bis 26 Jahren, was sie für die Arbeit bei einer Schüler- oder Studentenzeitung brauchen. Das Programm reicht von Themenfindung über Recherche bis hin zu Layout und Presserecht. Wer Freude am Schreiben gefunden hat, erfährt mehr zu Wegen in den Beruf des Journalisten. Interessierte können sich jetzt anmelden. Die Teilnahme kostet 60 bis 300 Euro nach Selbsteinschätzung. Wer auch den Mindestbeitrag nicht aufbringen kann, kann sich für ein Stipendium bewerben. Vollverpflegung und Übernachtung sind bereits im Preis inbegriffen. Mehr Informationen und Anmeldung unter Telefon 0331/27 97 117 oder im Internet unter www.zeitung-selber-machen.de. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar