PINNBRETT : PINNBRETT

IT-Systeme entwickeln:

Verwaltungsinformatik studieren



Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR) bietet seit 2009 den akkreditierten Bachelor-Studiengang Verwaltungsinformatik an. In sieben Semestern erwerben die Studierenden alle erforderlichen Kompetenzen, um in Behörden oder Unternehmen IT-Systeme für die Verwaltung weiter zu entwickeln. Dabei ist die HWR bemüht, auch Studentinnen zu fördern; der Frauenanteil unter den Studierenden ist mit zirka 30 Prozent für einen Informatik-Studiengang relativ hoch. Bewerbungen sind bis zum 15. August möglich. Mehr dazu steht im Internet unter: www.hwr-berlin.de/schnellzugriff/online-bewerbung/. Tsp

Netzwerken für Chefs:

Diskussion zum Changemanagement

Seit 2004 findet die Netzwerkveranstaltung „Hilton Talk“ in verschiedenen Städten bundesweit statt. Am 12. September ab 18.30 Uhr lädt der Veranstalter, der Verband „Die Führungskräfte“, zum zweiten Mal ins Hilton-Hotel in der Mohrenstraße 30 in Mitte ein. Das Motto ist „Zwischen Veränderungswut und Angststarre: Wie viel Wandel muss sein?“ Neben der Möglichkeit zur Diskussion gibt es viel Raum zum Netzwerken. Bis zum 9. September kann man sich anmelden unter E-Mail: HiltonTalk@die-fuehrungskraefte.de. Tsp

Den richtigen Job finden: Berufsorientierung für Frauen

Am Montag, den 3. September, beginnt im Nachbarschaftsheim Schöneberg ein Informations- und Orientierungskurs für erwerbslose Frauen. Der Kurs findet bis zum 6. Dezember jeweils montags und donnerstags von 9 bis 13 Uhr statt und wendet sich an Frauen, die einen Wiedereinstieg in das Berufsleben planen oder sich umorientieren wollen. Auf dem Programm stehen Vorbereitungen für die Arbeitsplatzsuche, Umschulungsmöglichkeiten und ein Computerkurs. Mehr erfahren Interessentinnen bei einer Veranstaltung am Dienstag, dem 21. August, um 10 Uhr im Nachbarschaftshaus Friedenau, Holsteinische Straße 30. Für den Kurs sind 31 Euro zu zahlen. Mehr unter Tel. 030/ 85 99 51 62. Tsp

Gedächtnistrainer werden: Ausbildung startet im September

Am 5. September startet bei der Diakonische Akademie die Ausbildung zum Gedächtnistrainer. Mit dem dreistufigen Kurs, entsprechend dem Curriculum des Bundesverbandes Gedächtnistraining, erwerben die Teilnehmenden die Kompetenz, Gedächtnistraining mit verschiedenen Zielgruppen und in unterschiedlichen Bereichen selbstständig durchzuführen. Jedes der drei Module umfasst fünf Tage. Die Ausbildung ist so gegliedert, dass in den Zwischenzeiten das Wissen praktisch erprobt werden kann. Mehr Informationen gibt es unter: www.diakademie.de und Tel. 030/82097-114. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben