PINNBRETT : PINNBRETT

Interkultureller Workshop:

Konfliktmanagement



Die Trainergemeinschaft Berlin (TGB) bietet vom 27 bis 28.4. 2013 ihren internationalen Workshop an. Fach- und Führungskräfte sind zunehmend im Ausland tätig bzw. kooperieren mit ausländischen Kollegen. Nicht selten entstehen dabei Missverständnisse und kraftraubende Auseinandersetzungen. Konfliktforscherin und Trainerin Dr. habil. Anna Dorothea Schulze von der HU Berlin und Laura Wilczek von der University of Newcastle haben bei Konflikten in den unterschiedlichsten Kulturen vermittelt (Asien, Europa und USA) und geben ihr Wissen zum zielorientierten praxiswirksamen Handeln in interkulturellen Teams weiter. Der Kurs kostet 300 Euro. Interessierte aus Wirtschaft, Verwaltung, Hochschulen und Einrichtungen aus dem Gesundheitswesen können sich unter Tel. 01639043959 oder per E-Mail: info@trainergemeinschaft-berlin.de anmelden. Aam 27. 3. und am 3. 4. findet um 19 Uhr ein Infoabend statt im Seminarraum der TGB, Breite Str. 23 A, 13187 Berlin. Tsp

Tag der offenen Tür:

Beratung für Frauen

Am 15.03.2013 stehen die Türen beim Beratungszentrum BER-IT am Kottbusser Damm 79 einen ganzen Tag lang offen. In der Zeit von 10 bis 16 Uhr können sich interessierte Kundinnen einen kostenfreien Einblick in das Beratungsportfolio verschaffen. Am Infotag stellt das Beratungszentrum in diversen Kurzvorträgen seine Angebote sowie Ideen und Informationen zu den Themen Beruf, Bildung und Beschäftigung vor. In kostenlosen Kurzberatungen können Sie an diesem Tag auch das Angebot im Bereich der persönlichen Einzelberatung kennenlernen. Anmeldung unter: http://ber-it.de/termine.html Tsp

Psychologisch fundierte Mediationsweiterbildung

Bei der Deutschen Psychologen Akademie startet am 8. März 2013 erstmalig ein Curriculum Mediation, das speziell an die durch ein Psychologiestudium erworbenen Vorkenntnisse anknüpft. Es vermittelt praxisorientiert fundierte Kenntnisse und Kernkompetenzen für eine eigenständige Tätigkeit als MediatorIn, z.B. in den Einsatzbereichen Familienmediation in Trennungs- und Scheidungssituationen, Mediation zwischen Generationen und in Familienkonflikten, Mediation in Schulen, bei Arbeitskonflikten wie auch Mediation in Umweltfragen und Konflikten im öffentlichen Raum sowie in interkulturellen Konflikten. Das Curriculum Mediation umfasst sämtliche, für die Weiterbildung zum/r MediatorIn relevanten Themengebiete und entspricht damit sowohl den gesetzlichen Vorgaben als auch den Standards der Bundesverbände der Mediation. Es ist eine berufsbegleitende und berufsintegrierende Weiterbildung. Informationen im Netz unter www.psychologenakademie.de/veranstaltungen_B2013-M-1_. html oder unter Tel.: 209166313, info@dpa-bdp.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben