PINNBRETT : PINNBRETT

Konflikte auflösen:

Mediator werden

Das Seminarzentrum Berlin bietet ab Juni 2013 erneut eine 135-stündige Zusatzausbildung zum Mediator / zur Mediatorin entsprechend dem Mediations-Gesetz vom 26.07.2012 an. Sie eignet sich für alle, die im Berufsalltag mit der Klärung von Konflikten beauftragt sind – ob als Führungskraft, (Unternehmens-)Berater, Lehrer, Jurist oder Sozialarbeiter. Die Ausbildung wird von einer vom Bundesverband für Mediation zertifizierten Ausbilderin für Mediation durchgeführt und bietet die Grundvoraussetzung, um selbst als Mediator zertifiziert zu werden. Trainiert werden sämtliche Phasen der Mediation, Konfliktmanagement, das Harvard-Modell, Supervisionen, Intervision etc. Die Ausbildung kann Anschluss durchTrainings in Moderation und gewaltfreier Kommunikation erweitert werden. Der Einstieg über einen Bildungsgutschein ist möglich.Die Auftaktveranstaltung findet am 19.06.2013 statt. Weitere Informationen unter Tel. 030 / 2297204. Tsp

Für Frauen:

Von Schauspielerinnen lernen

In dem Workshop „Frauen im Business - spontan und authentisch“ sollen Frauen von Schauspielerinnen lernen, sich nicht mehr selbst auszubremsen. Schauspielerinnen haben gelernt, ein Bewusstsein für verbale und nonverbale Kommunikation zu trainieren, ihren Instinkten zu trauen und Dinge direkt zur Sprache zu bringen. In wechselnden Szenen können sich Interessierte mit ihnen in diesem Workshop Kommunikationsmuster auf ihre Wirkung überprüfen, den eigenen Handlungsspielraum erweitern und sich Ihr Verhalten ‘spiegeln’ lassen. Der Termin: 8. Juni 2013, von 10 bis 20 Uhr, in: Berlin-Pankow, Info oder Anmeldung: christiane.redlefsen@actingbusiness.de oder Tel: 0179-3910132. Tsp

Neuer Studiengang:

Medienwirtschaft an der FOM

Mit „Medienwirtschaft“ startet im September an der FOM Hochschule in Berlin eine neue Vertiefungsrichtung im Bachelorstudiengang Business Administration. Sie richtet sich zum Beispiel an Berufstätige aus Kommunikationsabteilungen oder Auszubildende zum medientechnischen Assistenten, die neben dem Beruf einen Bachelorabschluss erwerben wollen. Zu den Inhalten gehören spezielle Module wie Marketingtrends oder Medienkonzeption. Aber auch betriebswirtschaftliche Fächer wie Distribution, Lizenzrecht oder Personalwesen gehören zum Studium. Die Absolventen qualifizieren sich fürs mittlere Management bei Medienunternehmen wie Sendern, Verlagen und Internetfirmen sowie in Marketing- und Kommunikationsabteilungen. Weitere Informationen zu dem Studiengang und der Vertiefungsrichtung sind im Internet auf www.fom.de zu finden sowie telefonisch unter 0800/1959595 oder per E-Mail erhältlich: studienberatung@fom.de. Tsp

Infoveranstaltung:

Studieren ohne Abitur

Zum Thema „Studieren ohne Abitur“ veranstalten die AKAD Hochschulen am 7. Juni um 17 Uhr eine Online-Infoveranstaltung. Um vorherige Anmeldung wird gebeten unter der gebührenfreien Hotline 0800 / 22 55 888, per E-Mail unterberatung@akad.de oder im Internet unter www.akad.de/veranstaltungen. Die Teilnahme ist unverbindlich und kostenlos. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben